29.09. Tashkent

Mit dem heutigen Stadtbesuch von Tashkent geht unsere sehr schöne und so extrem eindrucksvolle Reise durch Tadschikistan und Usbekistan ihrem Ende zu.
Tashkent bietet neben einer sehr modernen, ja schon westlichen Innenstadt ein kleines Sammelsurium an Eindrücken aus ganz Usbekistan, somit war es schön unsere Reise hier zu beenden.

Hast Imam Komplex – Tashkent

Wir haben den Hast Imam Komplex besucht, wo es neben einer Moschee sowie einer Medresse (jeweils mit den unumgänglichen, blauen Melonenkuppeln) auch den größten Koran der Welt gibt, ein extrem altes Buch, das deshalb auch nicht fotografiert werden darf.

Statue des Amir Temur, Nationalheld von Usbekistan

Anschließend sind wir zum riesigen Markt von Tashkent gefahren, wo wir uns alle nochmals in das Bazaar Getümmel geworfen haben, um Nüsse, getrocknete Früchte, Honig, Gewürze sowie andere Leckerbissen zu erstehen…
Dann stand der etwas modernere Teil Tashkents auf unserem Programm, mit einer ausgedehnten Fahrt mit der beeindruckend schönen U-Bahn, die aber leider auch nicht fotografiert werden darf, zum Unabhängigkeitsplatz…

Chor Minor in Buchara

Eine extrem beeindruckende und vor allem auch kurzweilige Reise geht zu Ende! Wir nehmen alle so viele Eindrücke mit nach Hause, dass man gar nicht weiß wo man anfangen soll…

Die tollen Berglandschaften in Tadschikistan, mit den vielen blauen Seen, alle in wieder neuen Schattierungen… die so freundlichen, einladenden und herzlichen Menschen, sowohl hier in Usbekistan aber vor allem auch in Tadschikistan… die beeindruckenden Monumente und die reichhaltige Geschichte Usbekistans… das viele tolle und schmackhafte Essen 🙂

Medresse im Abendlicht

Eine wahrlich lohnende Reise geht für uns zu Ende. Morgen fliegen wir heim und hoffen von den Erinnerungen noch lange zehren zu können.

Letzte Eindrücke aus Usbekistan mit Medresse und Lada

27.09. Buchara

Wie versprochen hier einige Eindrücke aus Buchara, die wir heute während eines langen Stadtaufenthaltes sammeln konnten.

Morgen verbringen wir noch einen Tag hier in Buchara bevor es übermorgen mit dem Flugzeug weiter nach Tashkent geht.

Unsere Gruppe am Laby hauz Platz

Bolo Hauz

Mausoleum

Moschee

Ark Festung

Medressa

Medressa

Zum Abschluss in ein entspannendes Hamam

 

26.09. Buchara

Nach einer langen Fahrt sind wir in Buchara angekommen und haben unser nette Hotel in der Altstadt bezogen. Morgen steht ein langer Stadtrundgang auf dem Programm und ich werde weitere Bilder senden können.
Es geht allen gut und wir genießen die letzten Tage unserer Reise.

25.09. Samarkand

Ein ganzer Tag in Samarkand, der unzählige beeindruckende Bilder von Moscheen, Medreesen und himmelblauen
„Melonenkuppeln“ geliefert hat…

Registan Platz bei Nacht

Unsere Gruppe am Registan Platz

Amir temur Mausoleeum by Night

In der Nekropole

Nekropole

Bibi Chanum Moschee

Registan Platz heute Nachmittag

Nochmals Registan Platz heute Nachmittag…

Morgen geht es durch die rote Wüste nach Buchara, wo wir ebenfalls 2 Nächte und 2 ganze Tage bleiben werden.

24.09. Samarkand

Wir sind heute gut von Tajikistan ausgereist und nach Usbekistan eingereist und weiter bis nach Samarkand gefahren.
Der Grenzübergang, sowohl die Anreise aus Tajikistan wie auch die Einrise nach Usbekistan waren total unproblematisch und innerhalb von ca. 1,5 Stunden war der Vorgang abgeschloßen.
Auf der usbekischen Seite hat schon unser Bus sowie unser deutschsprachiger Guide Akmal gewartet.
Nun sind wir sehr schön im Zentrum von Samarkand untergebracht, nur knapp 100 Meter vom beeindruckenden Mausoleum des Timur, des Nationalhelden Usbekistans.
Nun werden wir Abendessen gehen und anschließend noch einen Nachtrundgang machen, um die ersten Sehenswürdigkeiten “ by night“ zu besichtigen.
Morgen sind wir dann den gesamten Tag unterwegs, werden uns die beeindruckende Nekropole anschauen, natürlich den großen Registan Platz mit seinen 3 großen Medressen, sowie weitere Monumente der Seidenstrasse.
Samarkand feiert heuer das 2760 jährige Bestehen der Stadt, hier trifft moderne auf Antike, eine tolle Mischung, die wir in den kommenden Tagen aufsaugen werden…
   

23.09. Khojand

Nach dem gestrigen guten Ende unserer erfolgreichen Trekkingtour sind wir heute aus dem Fan Gebirge in den Norden Tadschikistans bis nach Khojand gefahren, der zweitgrößten Stadt des Landes.
Am Anfang unserer Fahrt sind wir am berühmten Iskander Kul bzw. Alexander See vorbei gefahren. Der See ist nach Alexander dem Großen benannt, der hier angeblich vorbei gekommen ist.
Ein wirklich schöner, großer Gebirgssee! Allerdings nach den vielen Seen und weiteren Naturschönheiten, die wir in den letzten Tagen erwandert haben, nicht der schönste Eindruck Tadschikistans für uns…
Anschließend ging unsere Fahrt weiter durch den Schachristan Tunnel in den fruchtbaren Norden des Landes. Eine gemütliche Mittagspause mit Shaschlick ( Rind, Lamm und Wachtel!!) und weiter ging es…
Die fruchtbare Ebene des Syrdarya hat sich bald angekündigt: Baumwollplantagen so weit das Auge reicht.
Nun sind wir in einem schönen Hotel in Khojand und freuen uns auf ein letztes Abendessen auf tadschikischem Boden. Morgen geht es dann zur usbekischen Grenze und hoffentlich ohne allzu große Probleme nach Usbekistan, wo wir unsere Reise fortsetzen werden.

22.09. Sarytagh

Hannes meldet sich kurz telefonisch aus Sarytagh. Sie haben die Trekkingtour gut beendet und sind im Hotel angekommen. Allen Teilnehmern geht es gut.

Morgen verbringen Sie noch einen letzten Tag in Tadschikistan, bevor Sie dann nach Usbekistan aufbrechen.