16.08. Dushanbe

Den heutigen letzten Tag unserer Reise haben wir individuell gestaltet: Sightseeing, einkaufen am Basar, Espresso trinken, ausruhen …

20_dushanbe_bazar2

 

Am Basar

Am Abend werden wir uns mt einem guten Essen von unseren ausgezeichneten Fahrern verabschieden. In den frühen Morgenstunden geht unser Flug über Istanbul zurück nach Europa.

19_dushanbe

 

In Dushanbe

Eine intensive und erlebnisreiche Reise geht zu Ende. Jetzt freuen wir uns auf daheim.

Liebe Grüße von uns allen.

Günter

 

15.08. Dushanbe

Nach langer und sehr heißer Fahrt sind wir am späten Nachmittag in Dushanbe angekommen.

Jetzt werden wir erst einmal ausgiebig duschen und ein bisschen relaxen. Zum Abendessen werden wir ins Teehaus Rochat – einer Institution in Dushanbe – gehen und uns vielleicht auch das eine oder andere Bier gönnen.

Herzliche Grüße aus Dushanbe.

Günter

14.08. Kalai Khum

Nach einem guten Frühstück haben wir unser feines Hotel in Khorog verlassen und sind – jetzt wieder am Pamir Highway – Richtung Nordwesten gefahren. Immer am Panj und somit an der afghanischen Grenze entlang

18_pamir_highway

Der Pamir Highway

Heute stand “Kilometermachen” am Programm: Außer Fotostopps und dem Mittagspicknick unter Maulbeerbäumen gab es keine Halte. Der Highway ist keine Straße wie in Europa oder den USA. Für die heutigen 280 km haben wir bei spärlichem Verkehr, knapp 8h gebraucht. Mit Toyota Landcruiser Unsere Fahrer sind absolute Profis! Keiner von uns könnte das leisten. Aller größter Respekt!

Morgen steht die letzte Etappe auf dem Programm – Dushanbe wir kommen!

13.08. Khorog

Wir sind in Khorog, der größten und wichtigsten Stadt im Pamir. Es gibt hier auch eine Universität der Aga Khan Foundation, einen botanischen Garten, einen schönen Stadtpark und unser kleines, feines Hotel.

17_khorog

Blick auf Khorog

Wir genießen Annehmlichkeiten wie eine richtige Dusche oder ein kaltes Bier im schattigen Garten. Es ist heiß und es wird in den nächsten Tagen noch heißer werden – übermorgen sind wir in Dushanbe, unsere Reise geht langsam zu Ende.

12.08. Ishkashim

Das Ende des Whakhan Tales ist erreicht. Ishkashim ist der größte Ort, seit wir Oh verlassen haben.

Die Stupa in Vrang, die Festung Yamchun und die heißen Quellen von Bibi Fatima haben wir heute gesehen. Und immer den mächtigen Hindukusch und den gewaltigen Panj neben uns.

16_panj_hindukusch

Das Whakhan Tal mit dem Hindukush im Hintergrund.

Morgen fahren wir in die Hauptstadt des Pamir.

11.08. Langar

Wir sind in Langar im Whakan Tal.

15_langar_whakan_tal

Das Whakan Tal

Das Treffen mit unseren Fahrern hat wieder bestens funktioniert. Nach einer kurzen Verabschiedung vom Trekkingteam sind wir in Richtung Hindukush gefahren. Trekking ist herrlich aber zu Aretha Franklins “I will survive” an der afghanischen Grenze entlang zu fahren hat auch was.

15_panj_grenzfluss_afghanistan_s

Auf der anderen Flusseite des Panj liegt Afghanistan.

Morgen ist Kulturtag.

09.08. Im Beachcamp

Auch heute sind wir bei schönem Wetter und angenehmen Temperaturen gewandert.

13_gunt_fluss

Im Tal des Gunt-Flusses

Unser Campingplatz liegt sehr idyllisch am Oberlauf des Gunt, der ruhig dahin mäandrierende Fluss ist umgeben von dichtem Weidengebüsch. So üppiges Grün haben wir seit Beginn unserer Reise nicht mehr gesehen!

14_gunt_talJPG

Der Gunt

Morgen gehen wir flussaufwärts.

 

 

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 27 Followern an